Kirche Gemeinde Gemeindesaal Kindergarten Kirche Innen

Sommerausflug der Senioren ins Taubertal

 

Am 21. Juni um 9 Uhr haben sich 39 Senioren vom Heuchelhof, aus Heidingsfeld und Rottenbauer bei gutem Wetter auf die Reise begeben. Unsere erste Station war die Stuppacher Madonna. Die Stuppacher Madonna zählt neben dem Isenheimer Altar zu den Hauptwerken von Matthias Grünewald. Das Marienbild fand im Jahre 1812 Heimat im hohenlohisch-fränkischen Dorf Stuppach, einem südlichen Teilort der Deutschordensstadt Mergentheim. Herr Ernst-Martin Eras, der als unser Reiseleiter fungierte, hat uns das Bild eindrucksvoll nahe gebracht und gut erklärt. Nach einem Gebet und einem Kanon im Gotteshaus fuhren wir weiter nach Markelsheim - auch einem Stadtteil von Bad Mergentheim. Im dortigen Landgasthof Taubertal sind wir zur Rast eingekehrt und haben im wunderschönen Biergarten unser Mittagessen eingenommen. Unser nächstes Ziel war Schloss Weikersheim, das als das schönste der Schlösser in Hohenlohe gilt. Eindrucksvoll ist die perfekte Erhaltung, nicht nur des Schlosses, sondern auch des zugehörigen Schlossparks. Das Schloss Weikersheim ist der Stammsitz der Herren von Hohenlohe in Weikersheim. Die ursprüngliche Wasserburg im Stau der Tauber wurde ab etwa 1595 als Schloss im Renaissancestil umfassend erweitert. Der Schlossgarten zeigt sich seit seiner umfassenden Instandsetzung in den 1990ern wieder in barocker Pracht. Dem Schloss gegenüber wurde die zweiflügelige Orangerie wiederhergestellt. Herr Eras versorgte uns mit umfassenden Informationen zu Schloss und Park. Anschließend hat er uns mit einem Preisrätsel zum Schlosspark überrascht. Für die Gewinner gab es auf der Heimfahrt sogar kleine Preise. Wir hatten in den folgende 1,5 Stunden Gelegenheit den Park auf eigene Faust zu erkunden und die schönen Figuren und gepflegten Beete zu bestaunen. Nach einer kleinen Kaffeepause fuhren wir auf der Romantischen Straße nach Würzburg zurück.

 

Für den gelungenen und gut vorbereiteten Ausflug danken wir Herrn Eras, seiner Frau sowie Pfarrer Max von Egidy recht herzlich.

 

Gerda Mändlein


Helferfest

Viele Gemeindeglieder sind der Einladung des Kirchenvorstandes zum Helferfest am 22.6. gefolgt. Bei gutem Essen und guten Gesprächen konnte Frau Bamberger und der Kirchenvorstand, den vielen Helferinnen und Helfern in der Gemeinde Dank und Wertschätzung entgegenbringen.
Unser Hausmeister Georg Weller brachte seine Freude über unsere engagierte neue Pfarrerin mit einem Geschenk zum Ausdruck, einen kunstvoll geschmiedeten Schmetterling.
Aber auch für ein Helferfest braucht es Helfer, daher auf diesem Wege „besten Dank“