Kirche Gemeinde Gemeindesaal Kindergarten Kirche Innen

Beerdigung

Das, wovor die Angst am größten ist, ist eingetreten oder steht unmittelbar bevor: der Tod eines geliebten Menschen. Im Krankenhaus, auf einer Landstraße, zu Hause im Schlafzimmer: Der Tod macht aus vielen Orten Orte des Abschieds. Den Abschied gestalten – dafür gibt es unzählige gelungene Formen. Vielleicht ist nur noch eine stille Geste möglich. Vielleicht können Sie noch einmal gemeinsam Abendmahl feiern. Oder sich gar die Sachen sagen, die Ihnen wichtig sind und aneinander waren. Wenn Sie die Möglichkeit haben, möchten wir Ihnen eine Aussegnung ans Herz legen. Die können Sie von Ihrem Pfarrer auch dann schon erbitten, wenn der Tod noch nicht eingetreten ist.

Bei einem Trauergespräch können Sie Ihre Gedanken und Ihren Schmerz zum Ausdruck bringen. Um den Toten zu ehren, ist es gut, wenn in der Traueransprache an sein Leben erinnert wird.