Kirche Gemeinde Gemeindesaal Kindergarten Kirche Innen

 

Taufe

Endlich ist es da – nach Monaten des Wartens und der Vorfreude: Ein ganz kleines Menschenkind, an dem schon alles dran ist: Nase, Zehen und winzige Fingernägel. Die meisten Eltern spüren angesichts dieses Wunders eine große Dankbarkeit. Gleichzeitig ahnen sie die große Verantwortung, die auf sie zukommt: Sie werden das Kind versorgen, nach ihren Kräften vor Schaden behüten, ihm Werte ver-mitteln und es aufs Leben vorbereiten.

In der Taufe kommen viele dieser Gefühle und Hoffnungen zur Sprache: Gebete und Lieder greifen den Dank der Familie für ihr neues Mitglied auf und richten sie an Gott. Fürbitten bringen Gesundheit, Aufwachsen und Wohlergehen des Kindes, aber auch die Eltern mit ihrer neuen Verantwortung vor Gott. Im Segen erhält die Familie eine Stärkung für ihren gemeinsamen Weg. Durch das Patenamt werden den Eltern Menschen an die Seite gestellt, die sie in der Sorge um das Kind unterstützen.

In der Trinitatiskirche taufen wir hauptsächlich im Hauptgottesdienst am Sonntagmorgen. In besonde-ren Fällen gibt es auch die Möglichkeit am Samstag zu taufen. Wenn der Tauftermin geklärt ist, wird der Pfarrer zu einem Taufgespräch einladen, um Ablauf und Lieder zu besprechen. Bei der Auswahl der Paten sollten die Eltern darauf achten, dass diese Mitglied einer christlichen Kirche sind. Mindes-tens ein Pate sollte evangelisch sein. Zu diesem Gespräch werden benötigt: Geburtsbescheinigung für religiöse Zwecke, Patenbescheinigungen.